Was ist Yoga Nidra?

Yoga Nidra ist eine wissenschaftlich fundierte Methode zur Tiefenentspannung, die von jedem angewendet werden kann.
Sie wurde von einem indischen Yoga-Meister Swami Satyananda Saraswati aus verschiedenen alten Yogatechniken entwickelt. 
Yoga Nidra unterliegt keiner Religion oder Kultur.
Die Methode führt zu einer intensiven Entspannung in allen Wesensbereichen. 
Verspannungen betreffen nämlich niemals nur eine Ebene unseres Seins. Neben den körperlichen Symptomen werden oft mentale und emotionale Verspannungen übersehen.
Die meisten Menschen sind sich ihrer inneren Anspannungen nicht mal bewusst. Oft kreisen sogar während des Schlafes Gedanken und Sorgen weiter. Vor allem emotionale und mentale Verspannungen lassen sich nicht einfach über den normalen Schlaf auflösen.
Yoga Nidra ist der sogenannte „bewusste Schlaf“. Dabei erreichen wir auch tiefere Schichten unseres Bewusstseins und so können sich, neben körperlichen Verspannungen, auch die inneren Spannungen lösen. 
Die tiefe Entspannung findet im Grenzbereich zwischen dem Wachzustand und dem Schlafen statt. Der Geist schwankt sozusagen zwischen Wachsein und Traum. In dem Bereich, kurz bevor wir in den unbewussten Schlaf sinken, findet wirklich heilende Entspannung statt. 
Somit kann Yoga Nidra ein hilfreicher Weg zur Heilung vieler Störungen und Krankheiten sein.

 

Die meisten Menschen schlafen,

ohne ihre Spannungen vorher zu lösen.

Das nennt man Nidra.

Nidra bedeutet Schlaf, egal wie.

Yoga Nidra aber ist der Schlaf,

nachdem alle Lasten entfernt wurden.

Es ist eine völlig andere und neue Qualität.

Swami Satyananda Saraswati